„Plaquebuster“ soll Patienten binden

Foto: WEFRA

Die Deutsche Gesellschaft für Dental Hygieniker/innen e.V. mit ihrer Partneragentur WEFRA LIFE haben im November mit „Plaquebuster" ein digitales Konzept zur Patientenbindung – und Aktivierung während der Corona-Pandemie gestartet. Die digitale Plattform soll es Patienten ermöglichen, während der Wartezeit oder Behandlung vereinfacht Streamingdienste zu nutzen. Ermöglicht wird dies zudem durch die Bereitstellung von Tablets oder internetfähigen Fernsehern der teilnehmenden Zahnarztpraxen.

Die Kampagne soll gerade in COVID-Zeiten Patienten die Angst vorm Zahnarztbesuch nehmen und sie amüsant mit der Botschaft „Schau deine Serie jetzt einfach beim Zahnarzt weiter" locken. Die Zahnarztpraxen bieten hierfür ihren großen und kleinen Patienten mit einem Tablet oder Smart-TV den technischen Rahmen. Das Einzige, was der Patient dann noch machen muss, ist sich über „Plaquebuster" in seinen favorisierten Streamingdienst mit eigenem Konto einzuloggen. Hierbei wird zu den deutschen Top-10-Streaminganbieter verlinkt. Nach der Behandlung loggt man sich einfach wieder aus.

„Plaquebuster" und die dazugehörige Kampagne spielt dabei mit den Folgen von Corona: Im Zeichen von #stayathome und den Appellen der Bundesregierung haben es sich die Deutschen zu Hause gemütlich gemacht und eingerichtet. Statt sozialer Kontakte, Sportveranstaltungen, Konzerten und andern Events muss in der Freizeit in den vier Wänden vor allem Unterhaltung gestreamt werden. Die Streamingportale um Netflix, Disney+ und Co. profitierten stark davon und haben zweistelligen Zuwachs an Abonnements erhalten.

Auf diese liebgewonnene Gemütlichkeit und Gewohnheit zahlt die Kampagne ein und ruft dazu auf, den heimischen Sessel doch mit dem Zahnarztstuhl zu tauschen. Dort kann man schließlich die Lieblingsserie ab der letzten Minute weiter streamen.

Darüber hinaus klärt die Kampagne über die Wichtigkeit von Prophylaxe und Mundgesundheit auf. Denn auf jeden Fall gilt: Die Zahnarztpraxen sind ein sicherer Ort – die Hygieneprotokolle sind und waren auch vor der Pandemie sehr gut. Aber auch die Behandlungsabläufe wurden den aktuellen Bedingungen angepasst – so sind Patienten und Mitarbeiter optimal geschützt.


Auf der anderen Seite ist eine gute Mundgesundheit bzw. eine gute Mundhygiene jetzt noch viel wichtiger, denn Mundgesundheit ist die Immunbarriere und schützt nachhaltig! Auch psychologisch ist der Griff zum Streaming gut: Es sorgt für eine positive Stimulation und Ablenkung während der Behandlung und entspannt so die Patienten mehr.


Um Patienten darauf hinzuweisen, wurde eine Kampagne erstellt, die bekannte Filme passend zum Thema Zahngesundheit persifliert. Die bunten Motive hängen vor Ort als Poster in den Praxen oder werden als Online-Banner und Printanzeigen gespielt. Zum Start nahmen an dem Pilotprojekt 10-15 Zahnarztpraxen in deutschen Großstädten wie Berlin, Köln, Dortmund und Frankfurt teil. Die Zahnarztpraxen können sich als modernes Unternehmen präsentieren, die mit dem Zeitgeist gehen und ihre Patienten so überraschend ansprechen.

Foto: WEFRA; PM 1-8-2021

powered by webEdition CMS