WE Communications präsentiert neues Service-Portfolio

Foto: WE Communications

Die Kommunikationsagentur WE Communications baut ihr Serviceportfolio in Deutschland weiter aus: Das im nordamerikanischen Raum bereits eingeführte Angebot DXT (Digital & Experience Technology) wird nun auch hierzulande ausgerollt. DXT ist eine Erweiterung der bisherigen Kommunikations- und Marketingleistungen von WE, die damit um eine Vielzahl von vor allem digitalen Services ergänzt werden.

Angefangen mit tiefgehenden, toolgestützten Recherchen und Analysen, erstreckt sich die Bandbreite von Leistungen aus den Bereichen digitale PR über direkte Marketing- und Vertriebsaktivitäten bis hin zu klassischen Werbemaßnahmen. „Mit DXT vereinen wir digitale Expertisen mit klassischen Kommunikationsmethoden, Marketing sowie Insights & Analytics. DXT ist unsere Vorstellung einer ganzheitlichen, integrierten und dynamischen Kommunikationsberatung, die nicht an Abteilungsgrenzen Halt macht und die Bedürfnisse Foto: WE Communicationsvon PR, Marketing, Vertrieb und der Geschäftsführung gleichermaßen versteht und unterstützt", sagt Daniel Blank (Foto), der als Head of Digital und Deputy General Manager in Deutschland für DXT verantwortlich ist.

Viele der unter DXT angebotenen Leistungen sind dabei nicht komplett neu. Sie wurden auch bisher immer wieder für Kundenprojekte eingesetzt und weiterentwickelt, oft allerdings separat aufgesetzt und nicht vollständig integriert. Mit dem DXT-Angebot bündelt und kombiniert WE diese Expertisen nun neu – ergänzt durch zusätzliche interne wie externe Spezialisten in verschiedenen Fachbereichen wie Social Media, Digital Development, Search Marketing, Brand Design und Mediengestaltung.


Neuer Kreations-Ansatz: Das Trifecta-Modell
DXT umfasst jedoch nicht nur neue Services, sondern auch eine neue Herangehensweise an kreative Herausforderungen. Dem DXT-Angebot liegt das Trifecta-Modell zu Grunde, bei dem gezielt strategische Kundenberater, kreative Freigeister und technologische Experten zu Teams kombiniert werden, wie die Agentur das ausdrückt. Alle Beteiligten bauen dabei auf einer gemeinsamen Basis an Daten und Insights auf. Dazu erklärt Blank: „Im Trifecta-Modell stellen die Berater sicher, dass die entwickelten Maßnahmen zur Gesamtstrategie des Kunden passen und dessen Ziele nicht vor lauter bunter Ideen aus dem Fokus geraten. Die Creatives sind bewusst weiter weg vom Kunden und stellen die unbequemen Fragen, denken quer und betrachten die Herausforderung aus ganz anderen Augen. Durch die direkte Einbindung von technischen Experten stellen wir wiederum sicher, dass wir einerseits neueste Entwicklungen und Möglichkeiten berücksichtigen und andererseits Kampagnen entwickeln, bei denen die verschiedenen Kanäle bestmöglich bespielt werden."


Allerdings startet die Ideenfindung nicht auf der grünen Wiese, sondern wird auf einer umfassenden Recherche der jeweiligen Kunden- und Marktsituation aufgebaut, die von Analysten des I&A Teams von WE erarbeitet wird. So wird sichergestellt, dass Kampagnen und Lösungen immer auf Basis einer soliden Datengrundlage erstellt werden und nicht nur dem individuellen Bauchgefühl einzelner Berater entspringen.


Bianca Eichner, General Manager WE Communications Deutschland: „Der Launch von DXT ist die konsequente Weiterentwicklung unseres Angebots, mit dem wir schon jeher Kunden sowohl in strategischer Kommunikation, bei Marketingmaßnahmen als auch klassischer PR unterstützen. In den letzten Jahren sind diese Felder immer weiter miteinander verwachsen – und mit DXT bieten wir dem Anspruch unserer Kunden, Kommunikation voll integriert zu denken, ein passendes und umfassendes Service-Portfolio. Mit unserem vielseitig spezialisierten Kollegen sowie der engen Zusammenarbeit mit unseren Partnern im PLUS Germany Netzwerk sind wir nun in der Lage, anspruchsvolle digitale Projekte aus einer Hand anzubieten und von der Konzeption über die digitale Realisation bis zur Inszenierung im Raum auch stringent umzusetzen".

Foto: WE Communications; PM 9-30-2020

powered by webEdition CMS