MedTech-Navigator: Lotse durch den Regeldschungel

Kleine und mittlere Unternehmen in der Medizintechnik-Branche stehen
vor neuen Hürden: Auch sie müssen nun u.a. klinische Studien
durchführen. Da kann eine gute Idee vielleicht auf der Strecke bleiben,
befürchtet SPECTARIS, der Verband der Hightech-Industrie. Der
gemeinsame vom Verband und MasterMedia entwickelte MedTech-Navigator
soll Abhilfe schaffen und möchte Unternehmen helfen, z. B. bei der
Suche nach einem geeigneten Partner für eine klinische Studie.


Der MedTech-Navigator soll Licht in den europäischen
Richtlinien-Dschungel bringen, die Verfahren zur Kostenerstattung durch
die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) erklären und soll zeigen, wo
Unternehmen Fördergelder bekommen können. Auch gibt es einen
Experten­service, der individuell Fragen beantwortet. So will die
Internetplattform Medizintechnikunternehmen dabei unterstützen,
Innovationshürden besser zu meistern und ihre Produkte schneller auf
den Markt zu bringen. Volker Clément von der Kommunikationsagentur MasterMedia sieht das
Problem: "Bei der Umsetzung von Forschungs­ergebnissen in
medizintechnische Produkte können Probleme und Fragen auftauchen, die
den gesamten Prozess ins Stocken oder sogar zum Erliegen bringen." Und
deswegen glaubt er an den Wert des Navigators: "Der MedTech-Navigator
bündelt erstmals alle relevanten Informations­angebote zu Themen wie
klinische Studien, GKV-Erstattung, rechtliche Rahmenbedingungen und
finanzielle Förderung in einer kompakten Übersicht." Mehr unter:

http://www.medtech-navigator.de/

31.05.12

powered by webEdition CMS