Digitaler Beratungsraum in Apotheken

Die Techniker Krankenkasse (TK) möchte sich wohl mehr und mehr als digitaler Anbieter von Gesundheitsservices positionieren. So führt die Kasse momentan z. B. ein Pilotprojekt einer Online-Video-Sprechstunde durch. Und auf der Website lautet das Titelthema des TK-E-Magazins "Analog war gestern - heute ist digital." Das neuste Angebot ist von daher auch ein digitales: Die TK hat mit Aliud Pharma eine kostenpflichtige Service-App entwickelt, damit Beratungsgespräche digital aufbereitet werden können - z.B. mit Grafiken auf dem Tablet.

Die teilnehmenden Apotheken können auf die Inhalte für das TK-Arzneimittel-Coaching zugreifen, um so alle Unterlagen für das Beratungsgespräch in der App vorzubereiten und im Anschluss auch die Dokumentation vorzunehmen. Daneben gibt es auch Filminhalte zur Anwendung spezieller Darreichungsformen oder den TK-Erklärfilm zu den Generikarabattverträgen.

Tim Steimle, Leiter Fachbereich Arzneimittel bei der TK, ist von dem Konzept überzeugt: "Mit diesem Angebot können Apotheker das Arzneimittel-Coaching mit anschaulichen Grafiken und Multimediainhalten auf dem Tablet-Computer durchführen. Die guten und wichtigen Inhalte werden somit besser veranschaulicht und leichter verständlich."

Martina Hientz, Senior Spokesperson Media Relations bei der ALIUD Pharma GmbH, ergänzt: "Das Arzneimittel-Coaching der TK stellt in Bezug auf den Kundenkontakt und die Compliance einen großen Vorteil für den Apotheker dar und wird zusätzlich noch von der Krankenkasse honoriert. Da wir uns traditionell für eine Stärkung der Vor-Ort-Apotheken einsetzen und als Initiator des APOTHEKEN FACHKREISES (http://apotheken-fachkreis.de/) großes Potenzial in digitalen Angeboten wie der SERVICEAPP sehen, unterstützen wir das Projekt sehr gerne.
Die Mitarbeiter in der Offizin erhalten dadurch die Möglichkeit einer intensiven Beratung und engmaschigen Erfolgskontrolle in Bezug auf das Arzneimittel-Management. Mit der für sechs Monate von ALIUD PHARMA kostenlos zur Verfügung gestellten SERVICEAPP wird außerdem das individuelle pharmazeutische Fachwissen mit interaktiven Informationen ergänzt. Von diesem modernen Beratungskonzept können sich die Apotheker während des Medikations-Coachings überzeugen. Wir hoffen natürlich, dass sie sich im Anschluss dafür entscheiden, die App auch zukünftig fest in den Apotheken-Alltag zu integrieren."

In den ersten sechs Monaten können die Apotheker die Service-App testen. Der Zeitraum ist so gewählt, dass sie Patienten durch ein komplettes Arzneimittel-Coaching begleiten können.


 

01.10.15

powered by webEdition CMS