Nach alt kommt neu

Für die AOK kann es nicht schnell genug gehen: Erst am 1. Oktober ist
die 13. Tranche der Rabattverträge gestartet, schon soll die neue
folgen. Für die 14. Runde sind diesmal 116
Wirkstoffe/Wirkstoffkombinationen - die in insgesamt 117 Fachlose
aufgeteilt sind - ausgeschrieben worden. Das Umsatzvolumen liegt
bei ca. 2,1 Mrd. Euro.


Die umsatzstärksten Präparate der jetzigen Ausschreibung sind das
Antidepressivum Sertralin, der Blutdrucksenker Bisoprolol und das
Schmerzmittel Ibuprofen. Neu dabei sind u.a. das seit Juni 2014
patentfreie Antidepressivum Escitalopram und das
Magen-Darm-Krebs-Mittel Octreotid. 15 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen vergibt die Kasse im
Drei-Partner-Modell: wie die acht Wirkstoffe/Wirkstoffkombinationen
Amlodipin, Lisinopril+HCT, Losartan, Losartan+HCT, Mirtazapin,
Omeprazol, Risperidon und Simvastatin, die im Rahmen der elften Tranche
erstmals im Drei-Partner-Modell ausgeschrieben wurden. Pharmaunternehmen können ihre Angebote bis zum 21. November 2014 einreichen.
06.10.14

powered by webEdition CMS