Barmenia MediApp 

Die private Krankenversicherung Barmenia bietet demnächst ihren Kunden an, sich über die MediApp von einer Ärztin oder einem Arzt telemedizinisch beraten zu lassen. Außerdem beteiligt sich die Barmenia an einem Modellprojekt, bei dem Ärzte aus Baden-Württemberg Zugang zur Kommunikationsinfrastruktur der TeleClinic erhalten, über die sie Patienten ausschließlich fern behandeln können. Dieses Behandlungsangebot beinhaltet allgemein krankheitsbezogene Beratung, ärztliche Zweitmeinungen, Überweisungsausstellung, abschließende Diagnosen und Therapieempfehlungen.

Insgesamt stehen über 150 Fachärzte aus mehr als 30 Fachrichtungen zur Verfügung – kostenfrei, ohne Auswirkungen auf die Beitragsrückerstattung und ohne Einfluss auf den Selbstbehalt, betont die Barmenia. Über die MediApp gibt es mehrere Möglichkeiten wie eine Online-Sprechstunde über Videotelefonie oder telefonisch, Chatfunktionen, Terminvereinbarungen mit Fachärzten inklusive einer Rückruf-Option. Dazu gibt es ein persönliches Gesundheitskonto mit Freigabemöglichkeiten für die Ärzte. Dort lassen sich Dokumente hochladen, Vitalwerte wie Gewicht, Blutdruck, Herzfrequenz verwalten oder Behandlungen, Allergien oder chronische Krankheiten hinterlegen.

 


Parallel dazu hat die Barmenia unter www.meine-barmenia.de das Online-Kunden-Center umgebaut, so dass sämtliche Daten, Dokumente und Informationen sich nun auch mobil abrufen lassen. Änderungen von Daten wie Adressen, Bankverbindungen, Telefonnummern oder E-Mails sind auch direkt online möglich.


 


Hintergrund:
Die Barmenia MediApp läuft auf dem PC, dem Tablet oder dem Smartphone und ist verfügbar mit den Browsern Firefox und Google Chrome. Sie läuft ab iOS-Betriebssystem 9, bei Android ab Version 4.4.2 und lässt sich direkt aus dem Apple Store bzw. dem Google Play Store herunterladen. Nutzen können diesen Service alle Barmenia-Kunden, die eine Krankenvollversicherung (uni- und bisex) mit stationären Wahlleistungen abgeschlossen haben.

08.11.17

powered by webEdition CMS