DAK-Medikamentenportal

Foto: DAK/Wigger

Die Ersatzkasse DAK-Gesundheit möchte ihren Versicherten durch den
Dschungel der Rabattarzneimittel helfen - hat die Kasse doch selber für
ca. 340 Wirkstoffe Rabattverträge mit verschiedenen Herstellern
geschlossen. Auf der Webseite dak.de/medikamentenportal kann der
Interessierte sich über einen verordneten Wirkstoff informieren und
auch feststellen, dass für einen Wirkstoff  bis zu drei Verträge
mit unterschiedlichen Herstellern existieren.


Die DAK-Versicherten haben damit die Wahl zwischen verschiedenen
Produkten, wenn sie einen rabattfähigen Wirkstoff vom Arzt verordnet
bekommen. Über Wirkstoffe, Alternativpräparate, Packungsgrößen,
Dosierungen und ob das Arzneimittel ohne Zuzahlung erhältlich ist,
informiert das Medikamentenportal. 2013 hat die DAK-Gesundheit insgesamt 3,3 Mrd. Euro für Medikamente
ausgegeben. Ärzte haben DAK-Versicherten rund 68 Mio.
Arzneimittel-Packungen verordnet – jede zweite Packung war ein
Rabattarzneimittel. "So spart die Krankenkasse jährlich mehr als zehn
Prozent der Gesamtkosten für Arzneimittel", rühmt sich die Kasse.
11.03.14

powered by webEdition CMS