Mögliche Kooperation zwischen Barmer GEK und Deutscher BKK

Logo: G-BA

Ein Gerücht rauscht durch den Blätterwald: Zwei großen Krankenkassen - die Deutsche BKK und die BARMER GEK - wollen fusionieren. Dazu nimmt die Deutsche BKK Stellung: "Die BARMER GEK und die Deutsche BKK sondieren derzeit ergebnisoffen eine enge Kooperation. Der Austausch befindet sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf einem unverbindlichen Niveau. Ob es tatsächlich zu einer Zusammenarbeit kommen wird, ist noch unklar. Ihre Deutsche BKK" Das Gerücht hat sich nun bestätigt: "Die Selbstverwaltungsorgane der BARMER GEK und der Deutschen BKK haben heute in getrennten Sitzungen einstimmig beschlossen, die Vorstände mit der konkreten Vorbereitung einer Fusion zu beauftragen", informieren beide Kassen.

So hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) am 20. Oktober 2015 veröffentlicht, dass "die Deutsche BKK sich von der Barmer/GEK übernehmen lassen will. Im Gegensatz zu anderen Kassen sitzt sie nicht auf hohen Geldreserven und kann die niedrigen Mitgliedsbeiträge nicht halten."

Die Barmer GEK hat 8,5 Mio. Versicherte, die Deutsche BKK 1,1 Mio. Anscheinend wird die Fusion für den 1. Januar 2017 angepeilt.
Durch den Zusammenschluss wird eine der dichtesten Geschäftsstellennetze in der GKV verfügbar sein.

 


 


 

21.10.15

powered by webEdition CMS