12. Generika-Ausschreibung über 420 Mio. Euro

Die GWQ ServicePlus AG hat die 12. Runde von Rabattverträgen unter Dach und Fach gebracht. Insgesamt erfolgten 256 Zuschläge für die Versorgung von rund 8 Millionen Versicherten aus 43 Betriebs- und Innungskrankenkassen sowie Ersatzkassen mit 122 Wirkstoffen. Mit dabei sind einige Blockbuster wie Esomeprazol und Hydrochlorothiazid.

Verträge ausgehandelt worden sind auch für Antiepileptika, Antiparkinsonpräparate sowie Antibiotika und Corticosteroide. Das Finanzvolumen der Verträge beträgt ca. 422 Mio. Euro nach Apothekenverkaufspreisen.

Die Verträge gelten ab Beginn des Jahres 2016 für zwei Jahre und lösen die Verträge aus der 8. GWQ-Ausschreibung. 41 Hersteller teilen sich die 256 Zuschläge, von denen 87 für die exklusive Versorgung durch ein Unternehmen und 169 im Rahmen des Mehrpartnermodells (maximal 3 Hersteller) vergeben wurden.

Die GWQ schreibt etwas süffisant: "Für nahezu alle Wirkstoffe, z. B. auch für Folinsäure und Filgastrim, wurden Vertragspartner gefunden, allerdings erhielt die GWQ für 11 Fachlose der Einfachvergabe erwartungsgemäß kein Angebot – bei manchen Wirkstoffen fehlt es auf dem Markt offensichtlich an Wettbewerb."

 

Foto: TK 23.09.15

powered by webEdition CMS