Versorgungskonzept für Versicherte mit Depressionen

Die INTER Krankenversicherung AG bietet zusammen mit Thieme TeleCare und STADAPHARM ein Versorgungsprogramm für ihre Versicherten an, die an Depressionen erkrankt sind. So werden die Programm-Teilnehmer durch psychologisch geschulte Fachkräfte der Thieme TeleCare unterstützt und durch einen pharmakogenetischen Test von STADAPHARM soll die medikamentöse Therapie individuell angepasst werden.

Denn bei der medikamentösen Therapien muss das Antidepressivum mit seinem Wirkprinzip auf die spezifische Erkrankungssituation des Einzelnen passen und in der genau festgelegten Menge eingenommen werden. Doch die Adhärenz ist bei 50% der Betroffenen sehr schlecht. Gründe dafür sind angeborene Unterschiede im Stoffwechsel, die eine Über- oder Unterdosierung auslösen können. Für jeden Patienten müssen individuell die passende Substanz und die adäquate Dosierung bestimmt werden. Dazu kommt, dass Antidepressiva in die Zusammensetzung der Botenstoffe im Gehirn eingreifen und der Körper sich nach dem Therapiebeginn zunächst auf diese neue Situation einstellen muss. Zusätzlich haben Patienten auch oft mit Nebenwirkungen zu kämpfen.

 


STADAPHARM stellt deswegen im Rahmen des Konzepts DNA-Tests zur Verfügung, mit denen relevante Informationen über den Stoffwechseltyp eines Patienten erfasst und so die Grundlage für eine individualisierte Psychopharmaka-Therapie gelegt werden können. Während des gesamten Programms wird der Versicherte von einer psychologischen Fachkraft der Thieme TeleCare unterstützt und begleitet. Im Rahmen eines Telefon-Coachings wird der Betroffene über den Test und die Chancen der individualisierten Therapie ausführlich informiert und zur genauen Befolgung der Therapieempfehlung motiviert.


 


Ziel des Coachings ist es, die Selbstmanagementkompetenz des Patienten zu stärken und unmittelbar zu seinem psychischen Wohlbefinden beizutragen. Neben den gemeinsam vereinbarten, regelmäßigen Telefonterminen haben die Betroffenen die Möglichkeit, im akuten Bedarfsfall Fragen und Probleme jederzeit mit der medizinischen Hotline der Thieme TeleCare zu besprechen.


 


Hintergrund:
INTER-Versicherte erhalten zu Beginn alle erforderlichen Unterlagen inklusive eines Testkits für die pharmakogenetische Analyse bei ihrem behandelnden Arzt. Dieser entnimmt dem Patienten Blut und schickt es zur Durchführung des Tests an das Genlabor. Das Testergebnis mit der Therapieempfehlung geht direkt und ausschließlich dem Arzt zu. Es zeigt ihm die individuelle Verstoffwechslung aller gängigen Antidepressiva beim Patienten auf. Daraus kann er ableiten, welche Medikamentenwirkstoffe in welcher Dosierung zur Behandlung der Depression nach dem persönlichen "Stoffwechselmuster" am besten geeignet sind.

27.11.18

powered by webEdition CMS