Pharmabranche: Unternehmen nutzen Datenanalyse eingeschränkt

Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Offenbar lassen Pharmaunternehmen Chancen von Big Data ungenutzt. Eine Umfrage ergab, dass nur rund die Hälfte der verfügbaren Daten tatsächlich ausgewertet werden.

Dieser Meinung sind jedenfalls 64 % der Befragten aus Pharmaunternehmen. Nur ein Teil der anfallenden Daten aus den unterschiedlichen Geschäftsbereichen werde analysiert und für Innovationen sowie eine zukünftige Optimierung genutzt. Wobei 26% nicht bereit waren, überhaupt auf die Frage nach der Behandlung von Big Data zu antworten. Gefragt hat das Beratungsunternehmen Main 5 insgesamt 94 Fach- und Führungskräften aus der Pharmabranche. Laut der Studie offenbart dieses Ergebnis, dass große Unsicherheit in Bezug auf Big Data in den Unternehmen herrsche.

Ein Grund für diese Situation mag sein, dass sich die Branche stark reguliert fühlt. So antworteten auf die Frage nach den größten Herausforderungen 45% mit dem Schutz sensibler Patientendaten und der Erfüllung der DSGVO. 47% gaben als wichtigste Herausforderung das Erschließen neuer Wachstumsmärkte und Produktdiversifikation an., dass ebenso wichtige Herausforderungen sind. Auf Rang drei rangieren mit 44% die Risiken durch auslaufenden Patentschutz und Generika im Markt. Danach folgen mit 41% sinkende Blockbuster-Umsätze.


Auch ein anderes Studienergebnisse belegt, dass sich die Regulierungen auf die Arbeit der Pharmaunternehmen auswirkt. So sind nach Auskunft der Befragten 65% der Prozesse in Pharmaunternehmen auf das Erfüllen von Prozessen, Anforderungen und Richtlinien gerichtet. Auf die Zukunft gerichtet sind nur 8% der Prozesse. Die Studie zieht daraus den Schluß, dass Firmen, die von Audit zu Audit arbeiten, möglicherweise den Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit verlieren.


Die Digitalisierung als eine wichtige Aufgabe sehen die meisten als wenig risikobehaftet. Nur 21% erwarten ein Risiko in der zunehmenden Digitalisierung. 70% bewerten das anders.

Quelle: Pharma Insights 2019; Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

powered by webEdition CMS