Selinka/Schmitz baut Fach-Unit Medical Content aus

Foto: Selinka/Schmitz

Die Kölner Healthcare-Agentur Selinka/Schmitz hat für den Bereich Medical Content zwei neue Mitarbeiter eingestellt: Veronika Ebinger (Foto rechts) und Dr. Felix Clotten (Foto links) unterstützen seit Mai 2021 mit ihrer naturwissenschaftlichen Expertise das medizinisch-wissenschaftliche Team in puncto Beratung, Texterstellung und Konzept. Sie sollen damit die Schnittstelle zwischen Kunden, Arzt und Patient bilden.

Ob Originalarbeiten, Reviews, Publikationen zur ärztlichen Fortbildung, Präsentationen für den Außendienst oder eDetailer – Medical Content ist gefragt wie nie und gleichzeitig das Herzstück der Healthcare-Kommunikation. Dabei übernehmen Medical Conceptioner und Medical Writer mit ihrem wissenschaftlichen Background eine wichtige Schnittstelle und Übersetzerrolle zwischen Kunden, Arzt und Patient sowie die Qualitätssicherung für medizinisch korrekte Aussagen in allen Konzepten und Marketingmaterialien.

Veronika Ebinger ist als Account Manager Medical angestellt: Mit ihrem Bachelor in Biologie von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in der Tasche hat sie nach dem Studium etwas mehr als ein Jahr im wissenschaftlichen Außendienst eines mittelständischen Pharmaunternehmens gearbeitet. Mit ihrem Blick für Kundenwünsche wird sie bei Selinka/Schmitz das Medical-Team vor allem als Kundenberaterin unterstützen, vorrangig in der Indikation Onkologie.


Dr. Felix Clotten hat in Bonn Biologie studiert, in Köln seinen Master in Neurowissenschaften gemacht sowie 2019 dort in Neurobiologie promoviert. Er beginnt seine berufliche Laufbahn bei Selinka/Schmitz als Medical Conceptioner und wird das Team bei der Entwicklung von Marketing-Konzepten in den Gebieten Kardiologie und Ophthalmologie unterstützen und sich um die Texterstellung kümmern – wissenschaftlich korrekt und spannend verpackt.


„Medical Content und damit auch Medical Conceptioning spielt im Produktmarketing unserer Kunden eine immer größere Rolle: Zum einen wird der pharmazeutische Markt immer komplexer, zum anderen wird durch die zunehmende Digitalisierung Information schnelllebiger. Das bedeutet in immer kürzerer Zeit immer mehr Inhalt zu vermitteln, der idealerweise schnell ins Schwarze trifft", erklärt Ursula Schmitz, Inhaberin und Geschäftsführerin von Selinka/Schmitz.

Foto: Selinka/Schmitz ; PM 8-6-2021

powered by webEdition CMS