Healthcare im Jahr 2021

Foto: Titel ReportThe Economist Intelligence Unit hat einen Report* veröffentlicht, der sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung im nächsten Jahr auseinandersetzt. Der Report widmet sich auch der Zukunft des Gesundheitswesens und der Pharmabranche.

Demnach erwarten die Marktforscher, dass es zu größeren Jobverlusten und Unternehmenspleiten kommt. Beim Wieder-in-Gang-setzen der Wirtschaft versuchen viele Regierungen mit Steuermitteln eine „grüne Erholung" (im Report heißt es „the green recovery") - u.a. erneuerbare Energien, E-Mobilität - zu finanzieren. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten führen dazu, dass die Staaten ihr Augenmerk hauptsächlich auf die heimischen Märkte legen. Damit verstärken sich eher die bestehen Handelskonflikte. Als große Chance bezeichnet der Report die Digitalisierung, vor allem in den Sektoren Konsumgüter, Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Healthcare. Ob es allerdings zu der langsamen und schmerzhaften Erholung überhaupt kommt, ist derzeit gar nicht absehbar.

Grafik: EconomistDie vier wichtigsten Trends im Bereich Healthcare überschreibt der Report mit „in the eye of the storm". Dazu stellen die Marktforscher fest, dass es kaum jemals Zeiten gegeben hat, in denen die Pharmaunternehmen und die gesamte Gesundheitswirtschaft so unter Beobachtung stand, wie derzeit. Das liegt vor allem an dem ungeduldigen Warten auf einen Impfstoff.

Die Trends:
1. Wie viele Covid-19-Impfstoffe auch zugelassen werden, die Produktion ist die größte Herausforderung für Pharma im nächsten Jahr. Laut WHO werden 7 Mrd. Impfdosen gebraucht, wofür es bisher keine Kapazitäten gibt.
2. Die Regierungen geraten unter zunehmenden Druck, die Versorgung anderer Krankheiten - wie Krebs - sicher zu stellen und in die Gesundheitssysteme zu investieren.
3. Pharma- und Medizintechnikfirmen müssen ihre Lieferketten stärken und möglicherweise sogar ganz neu aufstellen.
4. Digitalisierung und Telehealth bringen neue Anwendungen für Ärzte und Patienten, die auch medikamentöse Therapien betreffen.

*Quelle: The Economist Intelligence Unit, Industries in 2021: a slow, painful recovery; Foto: Titel Report, Grafik: Economist; PM 19-2020-1


powered by webEdition CMS