Die digitale Schlossallee

Foto: face to faceDie expopharm startete wegen der Einschränkungen durch Covid19 im Zeitraum vom 6.- 8. Oktober 2020 erstmals als Online Messe-Event, als expopharm Impuls. Seit 10 Jahren ist die aoki apotheken-vertrieb gmbh mit ihrem Schlossallee-Konzept Teil der expopharm. Als eigener Messe-Marktplatz innerhalb der expopharm Impuls konzipiert, wurde die Schlossallee erstmalig in diesem Jahr mit Hilfe der Kölner Agentur face to face GmbH als digitales Format umgesetzt.

Die digitale Messelandschaft beinhaltete Messestände, Live-Workshops auf der Schlossbühne, Möglichkeiten für Einzelgespräche über eine Live-Chat-Funktion sowie Terminvereinbarungen und Bestellvorgänge rund die Uhr. Insgesamt präsentierten sich 15 Aussteller mit einem virtuellen Messestand auf der Digitalen Schlossallee. Besucht wurde sie insgesamt 8.974 Mal. Die durchschnittliche Verweildauer lag bei 11,5 Minuten. Die Integration des Messe-Marktplatzes in der exopharm Impuls wurde im Vorfeld über zahlreiche Kanäle kommuniziert, wie unter anderem über eine Print- und Online-Kampagne und innerhalb des Avoxa-Newsletters.

Foto: face to faceAngela Hemme, Director Business Development Healthcare bei face to face, sieht als einen Erfolgsfaktor die kundenfreundliche Handhabung: „Dazu haben wir den Ausstellern im Vorfeld verschiedenste Apps, wie Chat-Tools, Terminvereinbarung und Umfragen, eingerichtet und zur Verfügung gestellt. So konnten wir den Besuchern eine interessante und abwechslungsreiche Entdeckungstour durch die Digitalen Schlossallee bieten."


Foto: face to faceAnnalisa Kierndorfer, Geschäftsführerin der aoki apotheken-vertrieb gmbh, bewertet die Erfahrungen des virtuellen Messeplatzes ebenfalls positiv: „Wir freuen uns, dass wir bei erstmaliger Umsetzung der Digitalen Schlossallee bereits so gute Ergebnisse erzielt haben. Für die zukünftige Umsetzung streben wir eine noch höhere Besucheranzahl an. Hierfür werden wir beispielsweise die Kommunikation im Vorfeld mit den Besuchern optimieren, um das Digitale Schlossallee-Konzept für unsere Kunden noch attraktiver zu gestalten. Hier stehen unter anderem der Beziehungsaufbau mit Apotheken, eine vereinfachte Online-Registrierung und weitere Aktionspakete auf dem Plan."


Marco Dröge, Geschäftsführer der face to face GmbH, erwartet eine positive Zukunft digitaler Veranstaltungskonzepte im Healthcare-Markt: „Die Entwicklung zeit- und ortsunabhängiger Wissensvermittlung in der Gesundheitsbranche ist eine Bereicherung für bestehende Event-Formate. ...Wir hoffen, dass sich der pharmazeutische Markt weiterhin mutig gegenüber digitalen Messekonzepten und digitalen Live-Events öffnet, denn die technischen Möglichkeiten bieten noch viel mehr Spielraum für innovative Wissensvermittlung. ...."

Fotos: face to face; PM 21-2020-2


powered by webEdition CMS