Umfrage zur Zukunft der Pharmawerbeagenturen 2020: COVID-19 wirft seine Schatten

Foto: Website Optum Wie Pharmaagenturen ihre Zukunft einschätzen, das hat der PM-Report in diesem Jahr zum neunten Mal gefragt. Geantwortet haben 38 Agenturen in der Zeit vom 14. bis 30.4.2020. Die Antworten zeigen: Auch wenn die meisten Agenturen kaum langfristig negative Auswirkungen durch die Coronapandemie auf ihr Geschäft fürchten, so gibt es durchaus kurzfristige Einflüsse.

So erwarten nur knapp 6% der befragten Healthcare-Agenturen große negative Auswirkungen auf den Agenturumsatz. Doch über drei Viertel klagen über bereits verschobene Projekte. Und fast alle Healthcareagenturen berichten über Veränderungen in der Agenturarbeit – z. B. findet Homeoffice statt, ist die Reisetätigkeit eingeschränkt worden und werden Meetings online oder als Videokonferenz durchgeführt.

Deutlich macht auch die diesjährige Umfrage wieder, dass das Geschäftsfeld der Zukunft in digitalen Kommunikationsformaten liegt, seien es Onlinemedien, Social Media, Internetplattformen oder Apps.


Alle Ergebnisse der Umfrage finden Sie im PM-Report, Heft 5, Mai 2020.

Grafik: PM-Report; PM 8-2020-1


powered by webEdition CMS