expopharm 2021 findet nicht statt

Foto: Website expopharm-impuls.de Nach intensiven Beratungen mit der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände sowie ihren Partnern hat sich die Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker entschlossen, die expopharm 2021 abzusagen. Die unsichere Planungsgrundlage lasse eine Realisierung der Fachmesse derzeit nicht zu.

Die Veranstalter beklagen, dass es leider „nach wie vor keine verlässlichen behördlichen Richtlinien" gebe, unter welchen Bedingungen Großveranstaltungen wie die expopharm mit 30.000 Besuchern aus dem In- und Ausland im Herbst durchführbar sein werden. Der langsame Fortschritt in der Pandemiebekämpfung mache eine für Aussteller und Besucher verlässliche Planung unmöglich.

Anstatt dessen findet erneut die expopharm Impuls vom 12. bis 16. September statt. Im Rahmen unterschiedlicher digitaler Formate sollen Impulse zu ausgewählten Themenbereichen des Apothekenmarktes gegeben werden.


Außerdem gibt es im Juni zwei kostenfreie digitale Veranstaltungen:
•vom 30. Mai bis 4. Juni 2021 der Fortbildungskongress pharmacon@home
•am 15. Juni der Live-Webcast aus der Reihe PZ Nachgefragt zum Thema "E-Rezept im Apothekenalltag".


Die nächste expopharm 2022 soll vom 14. bis 17. September turnusgemäß wieder in München stattfinden.

Foto: Website expopharm-impuls.de; PM 9-2021-5


powered by webEdition CMS