93. Gesundheitsministerkonferenz in Berlin

Neuer Link

Werbewirkung unterschiedlicher Medien

zum Beitrag

Digitaler Gesundheitsmarkt: 232 Milliarden Euro bis 2025

Zum Beitrag

Weitere Meldungen...

NUR FÜR ABONNENTEN

Aperto optimiert digitalen Therapiebegleiter von Berlin-Chemie

Vom Informationsportal zum individuellen Therapiebegleitprogramm: Aperto hat das Online-Therapiebegleitprogramm TheraKey von Berlin-Chemie grundlegend überarbeitet und will damit die digitale Arzt-Patienten-Kommunikation verbessern. Mit TheraKey will die Berlin-Chemie Medizinern, Patienten und Angehörigen eine deutschlandweit neue Lösung zur Therapiebegleitung für verschiedene Indikationen bieten. Zur Liveschaltung des neuen Programms im Oktober 2020 wurden zahlreiche Funktionen optimiert oder hinzugefügt und das Portal technologisch auf den neusten Stand gebracht. (Foto: Aperto)

Weiterlesen

Kosmetikmarken: Apothekenexklusivität ist entscheidend

Apothekenexklusive Marken haben bei Platzierungen im Apothekenregal oder im Schaufenster Vorteile. 83% der Apotheker/innen und PTA denken, dass Kosmetik- und Hautpflegeprodukte eine wichtige Bedeutung für die Apotheke haben. PTA sind unterdessen deutlich häufiger Fans als Inhaber/innen. (Foto: aposcope)

Weiterlesen

Merck: Neuer globaler Leiter der Forschung & Entwicklung (F&E) im Unternehmensbereich Healthcare

Merck hat bekannt gegeben, dass der globale Leiter der Forschung & Entwicklung (F&E) im Unternehmensbereich Healthcare, Dr. Luciano Rossetti (Foto, Merck), zum 31. Dezember 2020 in den Ruhestand geht. Die Nachfolge von Rossetti treten Dr. Danny Bar-Zohar und Dr. Jörn-Peter Halle an. Bar-Zohar tritt zum 1. November als neuer globaler Leiter der Entwicklung im Unternehmensbereich Healthcare ins Unternehmen ein und Halle wird seine Funktion als globaler Leiter der Forschung im Unternehmensbereich Healthcare fortführen.

Weiterlesen

Neuer Geschäftsführer des Kirchheim-Verlages

Zum neuen Geschäftsführer des Kirchheim-Verlages, Mainz, wird ab Januar 2021 Stephan Maasen bestellt. Maasen hat 25 Jahre Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung moderner Kommunikations-Lösungen – davon über 10 Jahre in der Health Care Branche. (Foto: KIrchheim)

Weiterlesen

App für die Vorbereitung auf eine Darmspiegelung

Die Agentur meusel healthcare hat eine App für PLENVU® von Norgine GmbH entwickelt, um Patienten in der Vorbereitung auf eine Darmspiegelung zu unterstützen. Eine Studie konnte belegen, dass bei dieser Indikation die Nutzung einer App mit einer besseren Darmreinigung und einer besseren Compliance der Patienten einhergeht. (Foto: meusel)

Weiterlesen

Förderpreise für die Sicca-Forschung

Der Sicca-Förderpreis feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Die geförderten Forschungsprojekte sollen dazu beigetragen, die Ursachen und Mechanismen des Trockenen Auges besser zu verstehen, sowie neue Diagnostik- und Therapieansätze zu entwickeln. (Foto: Titel Ausschreibung)

Weiterlesen

KI: Stark überschätzte Anwendungszahlen

Künstliche Intelligenz (KI) wird in Unternehmen viel seltener genutzt als viele Menschen denken. So gelten vor allem personalisierte Werbung, Antworten auf Kundenanfragen und automatisierte Buchungen als weit verbreitet. Die Realität sieht - zumindest bisher - anders aus: Nur eine Minderheit der Unternehmen setzt überhaupt KI ein. (Grafik: Bitkom)

Weiterlesen

Jens Spahn: „Wir wollen Anreize schaffen für die europäische Produktion wichtiger Wirkstoffe“

Jens Spahn will noch in diesem Jahr konkretisieren, mit welchen Instrumenten die Politik die europäische Produktion von Wirkstoffen und Arzneimitteln stärken kann. Das gab er auf der Digitalkonferenz „Für ein gesundes Europa" bekannt. Bis November rechne er mit konkreten Vorschlägen der EU-Kommission, eine Positionierung des EU-Rats will er am liebsten im Dezember erreicht haben. „Ich pushe das Thema auf europäischer Ebene", so Spahn, „wenn es sein muss, auch in einer Nachtsitzung". (Grafik: Studie „Woher kommen unsere Wirkstoffe? Eine Weltkarte der API-Produktion")

Weiterlesen

Zukunftspakt Apotheke und Bionorica: Gemeinsame Crossmedia-Kampagne

Der Phytopharmaka-Hersteller Bionorica schließt eine nachhaltige Kooperation mit dem Zukunftspakt Apotheke und setzt auch bei digitalen Maßnahmen auf die Vor-Ort-Apotheke. Eine neue Crossmedia-Kampagne des auf pflanzliche Produkte spezialisierten Arzneimittelherstellers ist der erste Schritt in dieser Zusammenarbeit. (Foto: Website Zukunftspakt Apotheke)

Weiterlesen

BMS will MyoKardia kaufen

Der Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb (BMS) will seine Produktrange an Herzmedikamenten ausbauen. Deshalb hat er ein Angebot für das Biotechnologie-Unternehmen MyoKardia unterbreitet. 225 US-Dollar pro Anteil, was einer Kaufsumme von etwa 13,1 Mrd. US-Dollar entspricht, will BMS zahlen. (Foto: Website MyoKardia)

Weiterlesen

Umfassende Anlaufstelle bei Leberzirrhose

Norgine hat im Bereich Gastroenterologie die Webseite leberzirrhose.de gelauncht. Das von WEFRA LIFE konzipierte und umgesetzte Informationsportal richtet sich an Patienten mit der gleichnamigen Erkrankung und soll dabei helfen, diese frühzeitig zu erkennen. Die Website erreichte beim Launch eine Klickrate von bis zu 30%. (Foto: Wefra)

Weiterlesen

Corona-Pandemie: Senioren verwenden vermehrt Gesundheits-Apps

Über 65 Jährige entdecken die App-Kultur. Fast ein Drittel der Senioren, die im Internet unterwegs sind, haben bereits Gesundheits- oder Ernährungs-Apps genutzt. Die beliebteste Anwendung: Vitaldaten messen. (Foto: Apple)

Weiterlesen

-Neue Leitung der Unternehmenskommunikation bei Bayer Vital

Krysia Sommers hat zum 1. August die Leitung der Unternehmenskommunikation bei der Bayer Vital von Helmut Schäfers übernommen. (Foto: Bayer)

 

Weiterlesen

Merck: Oschmann übergibt an Garijo

Die Amtszeit von Stefan Oschmann (Foto links) als Vorsitzender der Geschäftsleitung und CEO von Merck endet planmäßig Ende April 2021. Zur Nachfolgerin wurde Belén Garijo (Foto rechts) berufen. Außerdem treten zwei international erfahrene Manager neu in die Geschäftsleitung ein. (Foto Merck)

Weiterlesen

BRAND HEALTH stellt alles auf den Kopf

Für seinen Kunden Takeda hat die BRAND HEALTH GmbH, Frankfurt/Main, im Rahmen des diesjährigen RTL-Spendenmarathons eine gemeinnützige Aktion konzipiert und umgesetzt. Der Erlös geht an die hauseigene Stiftung des Fernsehsenders RTL „Stiftung RTL – wir helfen Kindern", die damit die Erkennung von Seltenen Krankheiten und die Betreuung betroffener Kinder unterstützt. (Foto: Brand Health)

Weiterlesen

Medizin & Markt verstärkt sich inhaltlich und personell

Die Agentur Medizin & Markt – Mitglied der medictum Gruppe – baut ihr Agentur-Portfolio konsequent weiter aus. Mit Blick auf die Herausforderungen der Zukunft haben die Münchner Spezialisten für Healthcare Kommunikation Anfang des Monats Dr. med. Jörg Kohler als neues Mitglied der Geschäftsleitung gewinnen können. (Foto: Medizin&Markt)

Weiterlesen

VOK DAMS München richtet für Grünenthal digitalen Event aus

VOK DAMS hat den Pitch der Grünenthal GmbH für die erste digitale Außendiensttagung des Pharmaunternehmens gewonnen, an der an vier Tagen rund 300 Mitarbeitende aus dem Außen- und Innendienst teilnahmen. Die Agentur war im Rahmen des Projektes unter dem Motto „Hallo Zukunft – Nice to meet you" für Konzeption, Design, Regie, technische Umsetzung sowie die Gesamt-Projektsteuerung verantwortlich. (Foto: VOK DAMS)

Weiterlesen

Schmittgall HEALTH für Takeda Pharma: „Alexa, starte a. d. h. s. guide“

Schmittgall HEALTH betreut bereits seit 2018 digitale Projekte der Indikation ADHS der Takeda Pharma GmbH. Neben der Webseite www.takeda-adhs.de mit dem Blog „ADHS & Ich" sowie einem Podcast entwickelte die Stuttgarter Agentur für Healthcare Marketing nun mit und für den Kunden den Alexa Skill „ADHS Guide". (Foto: Schmittgall)

Weiterlesen

Crossmediale Apotheken-Kampagne für gereizte Nasen

URSAPHARM startet mit einer crossmedialen Apotheken-Kampagne für die Produktlinie hysan® in den Winter. Neben Bewegtbild-Spots, die in den Apotheken und auf der hysan®-Website ausgespielt werden, wurden auch neue Handverkaufs-Displays produziert, die ab Oktober ausgeliefert werden. Für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgen Print-Anzeigen in zielgruppenrelevanten B2C-Medien. (Foto: Ursapharm)

Weiterlesen

WE Communications präsentiert neues Service-Portfolio

Die Kommunikationsagentur WE Communications baut ihr Serviceportfolio in Deutschland weiter aus: Das im nordamerikanischen Raum bereits eingeführte Angebot DXT (Digital & Experience Technology) wird nun auch hierzulande ausgerollt. DXT ist eine Erweiterung der bisherigen Kommunikations- und Marketingleistungen von WE, die damit um eine Vielzahl von vor allem digitalen Services ergänzt werden. (Foto: WE Communications)

Weiterlesen

Ballwieser übernimmt Chefredaktion der Apotheken Umschau

Dr. Dennis Ballwieser, Arzt und Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags, treibt den Umbau der Redaktion voran und übernimmt in diesem Zusammenhang auch die Verantwortung als Chefredakteur für die Apotheken Umschau. (Foto: Wort & Bild)

Weiterlesen

Pharmaunternehmen können gegen Nutzenbewertung klagen

Gegen eine negative Nutzenbewertung können Pharmaunternehmen klagen. Sie müssen nicht in jedem Fall erst den Weg über die AMNOG-Schiedsstelle gehen. Das jedenfalls hat das Bundessozialgericht (BSG) am 10. September 2020 entschieden*. (Foto: Bundessozialgericht, Dirk Felemden)

Weiterlesen

Ein neues, globales Agenturnetzwerk mit spezialisierter Pharma-Kompetenz entsteht

Am 17.9.2020 ist VMLY&Rx aus der Taufe gehoben worden. Damit werden die acht auf Healthcare-Kommunikation spezialisierten Sudler-Agenturen organisatorisch angebunden. Die erfahrenen Gesundheitsspezialisten von Sudler verlieren ihren Markennamen, bilden aber das Kernstück des neuen, globalen VMLY&Rx Netzwerks, das noch breitere und gleichzeitig spezialisiertere Services für etablierte Pharmafirmen und aufstrebende Start-Ups im Gesundheitsbereich anbieten will. Die Geschäfte in Deutschland führt weiterhin Roger Stenz (Foto), der seit 2017 auch CEO der WPP Health Practice Germany ist.

Weiterlesen

BRAND HEALTH relauncht SplenoCalc App

BRAND HEALTH, Frankfurt, hat zusammen mit dem Ambulanten Krebszentrum Schaubstraße in Frankfurt (AKS) und dem Frankfurter Förderverein zur Bekämpfung von Tumorerkrankungen (FFBT) die SplenoCalc App relauncht. Mithilfe der aktualisierten Version sollen Ärzte die individuelle Milzgröße ihrer Patienten noch akkurater bestimmen können. (Foto: Brand Health)

Weiterlesen

COMPRIX 2020: Das sind die Gewinner

Der COMPRIX hat seine Gewinner gekürt und am 11.9.2020 in einem digitalen Event (COMPRIX MEDIAL) die Gold Awards verliehen. Aus den 342 Einreichungen landeten 225 als Finalisten auf der Short List. Daraus wurden von den Jurys 41 Gold Awards ausgewählt. Der PM-Report zeigt alle Gold Award-Gewinnerkampagnen.

Weiterlesen

Newsletter vom PM-Report: Der PM-eReport

Der Newsletter vom PM-Report. Aktuelle Berichte zu wichtigen Themen des Pharmamarketing. Erscheint zweimal pro Monat (mit Ausnahme im Juli/August und Dezember/Januar). Kommt per E-Mail.

Bitte hier bestellen.

MAA-Report: Deutlich mehr Arzneimittelzulassungen als im Vorjahr zu erwarten

Die Herausforderungen durch COVID-19 haben die „normale" Arzneimittelbewertungs- und Zulassungsarbeit von EMA und Europäischer Kommission offenbar nicht ausgebremst. So ist für dieses Jahr mit deutlich mehr Zulassungen neuer Arzneimittel zu rechnen als im Vorjahr. Das ergibt sich aus der aktuellen Halbjahresbilanz des „MAA-Report".

Außerdem finden Sie im neuen MAA-Report:

200 neue Arzneimittel auf dem Weg zur Zulassung in der EU,
40 im Jahr 2020 zugelassene Arzneimittel (AUT),
10 Arzneimittel mit Positive Opinion (POP),
72 Arzneimittel, für die die Zulassung bei der EMA beantragt wurden.

Im aktuellen MAA-Report finden Sie darüber hinaus Übersichten zu wesentlichen Statusänderungen, Zulassungsanträgen nach Indikationsgebiet und Hersteller sowie 104 ausgewählte Late-Stage-Arzneimittel (Pre-Registration). Und außerdem von der EU-Kommission im 1. Halbjahr 2020 zugelassene Arzneimittel und Status USA.

Alle Erscheinungstermine des MAA-Report im Jahr 2020 finden Sie hier.

Weitere Informationen

Umfrageergebnisse der 12. Welle: Wo suchen Ärzte/innen in erster Linie Informationen zu neuen Arzneimitteln und welche nutzen sie bei der Verordnung?

Wenn es um Inforamtionen zu neuen Medikamenten geht, dann werden vier Quellen als "sehr wichtig" bezeichnet: Fortbildungsveranstaltungen, Kongresse, Fachzeitschriften sowie Gespräche mit Kollegen. Und wenn es darum geht, welche Infortmationsquellen bei der Auswahl der Arzneimittelverordnung "häufig" genutzt werden, dann liegen Fortbildungsveranstaltungen/Kongresse, Diagnose-/Therapieleitlinien sowie Fachzeitschriften ganz vorne.

In der 12. Welle (von November 2018 bis Mai 2019) der Befragung zum Informations- und Medienverhalten hat der PM-Report 483 Allgemeinmedizinern, Praktischen Ärzten sowie Internisten diese Fragen gestellt:
•Wie wichtig sind für Sie folgende Quellen, um sich Informationen über Medikamente zu besorgen?
•Welchen Stellenwert haben diese Informationskanäle für Sie in der Zukunft?
•Nennen Sie bitte die für Sie fünf wichtigsten medizinischen Fachzeitschriften und zwar in Reiheinfolge ihre Bedeutung.
•Bitte geben Sie für jede Zeitschrift in % an, welchen Anteil an einer Ausgabe Sie in etwa lesen.
•Nennen Sie bitte die fünf wichtigsten medizinischen Fachportale im Internet und zwar in der Reihenfolge ihrer Bedeutung von 1 - 5.
•Wie bewerten Sie den Austausch von Informationen mit dem Patienten über elektronische, digitale Medien (E-Mail, Mobiles Telefon, etc)?
•Welche Informationen nutzen Sie bei der Auswahl der Arzneimittelverordnung?
•An welchen Informationen orientieren Sie sich bei der Auswahl der von Ihnen verordneten Arzneimittel?
•Welches Maß an Glaubwürdigkeit und Vertrauen besitzen Ihrer Meinung nach die folgenden Quellen für medizinische Information?
•Wie häufig greifen Sie auf die folgenden Informationen online zu?
•Wie werden Sie sich künftig fortbilden?
•In welchem Verhältnis wollen Sie sich live bzw. online fortbilden?
•Welchen Teilnahmebetrag halten Sie für eine Online-Fortbildung in guter wissenschaftlicher Qualität und Benutzerfreundlichkeit für angemessen?

Die statistische Auswertung der 12. Welle kostet 350 Euro zzgl Mwst. Zusätzliche Auswertungen sind auf Anfrage möglich. White Paper anfordern: info(at)pm-report.de Betreff: Welle 12.

powered by webEdition CMS