Bleibt uns Homeoffice erhalten?

zum Beitrag

Welche Informationskanäle bevorzugen Ärzte?

zum Beitrag

Life-Sciences-Unternehmen betreiben digitale Modernisierungsprojekte

Zum Beitrag

Weitere Meldungen...

NUR FÜR ABONNENTEN

BRAND HEALTH stellt alles auf den Kopf

Für seinen Kunden Takeda hat die BRAND HEALTH GmbH, Frankfurt/Main, im Rahmen des diesjährigen RTL-Spendenmarathons eine gemeinnützige Aktion konzipiert und umgesetzt. Der Erlös geht an die hauseigene Stiftung des Fernsehsenders RTL „Stiftung RTL – wir helfen Kindern", die damit die Erkennung von Seltenen Krankheiten und die Betreuung betroffener Kinder unterstützt. (Foto: Brand Health)

Weiterlesen

Medizin & Markt verstärkt sich inhaltlich und personell

Die Agentur Medizin & Markt – Mitglied der medictum Gruppe – baut ihr Agentur-Portfolio konsequent weiter aus. Mit Blick auf die Herausforderungen der Zukunft haben die Münchner Spezialisten für Healthcare Kommunikation Anfang des Monats Dr. med. Jörg Kohler als neues Mitglied der Geschäftsleitung gewinnen können. (Foto: Medizin&Markt)

Weiterlesen

VOK DAMS München richtet für Grünenthal digitalen Event aus

VOK DAMS hat den Pitch der Grünenthal GmbH für die erste digitale Außendiensttagung des Pharmaunternehmens gewonnen, an der an vier Tagen rund 300 Mitarbeitende aus dem Außen- und Innendienst teilnahmen. Die Agentur war im Rahmen des Projektes unter dem Motto „Hallo Zukunft – Nice to meet you" für Konzeption, Design, Regie, technische Umsetzung sowie die Gesamt-Projektsteuerung verantwortlich. (Foto: VOK DAMS)

Weiterlesen

Schmittgall HEALTH für Takeda Pharma: „Alexa, starte a. d. h. s. guide“

Schmittgall HEALTH betreut bereits seit 2018 digitale Projekte der Indikation ADHS der Takeda Pharma GmbH. Neben der Webseite www.takeda-adhs.de mit dem Blog „ADHS & Ich" sowie einem Podcast entwickelte die Stuttgarter Agentur für Healthcare Marketing nun mit und für den Kunden den Alexa Skill „ADHS Guide". (Foto: Schmittgall)

Weiterlesen

Crossmediale Apotheken-Kampagne für gereizte Nasen

URSAPHARM startet mit einer crossmedialen Apotheken-Kampagne für die Produktlinie hysan® in den Winter. Neben Bewegtbild-Spots, die in den Apotheken und auf der hysan®-Website ausgespielt werden, wurden auch neue Handverkaufs-Displays produziert, die ab Oktober ausgeliefert werden. Für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgen Print-Anzeigen in zielgruppenrelevanten B2C-Medien. (Foto: Ursapharm)

Weiterlesen

WE Communications präsentiert neues Service-Portfolio

Die Kommunikationsagentur WE Communications baut ihr Serviceportfolio in Deutschland weiter aus: Das im nordamerikanischen Raum bereits eingeführte Angebot DXT (Digital & Experience Technology) wird nun auch hierzulande ausgerollt. DXT ist eine Erweiterung der bisherigen Kommunikations- und Marketingleistungen von WE, die damit um eine Vielzahl von vor allem digitalen Services ergänzt werden. (Foto: WE Communications)

Weiterlesen

Ballwieser übernimmt Chefredaktion der Apotheken Umschau

Dr. Dennis Ballwieser, Arzt und Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags, treibt den Umbau der Redaktion voran und übernimmt in diesem Zusammenhang auch die Verantwortung als Chefredakteur für die Apotheken Umschau. (Foto: Wort & Bild)

Weiterlesen

Pharmaunternehmen können gegen Nutzenbewertung klagen

Gegen eine negative Nutzenbewertung können Pharmaunternehmen klagen. Sie müssen nicht in jedem Fall erst den Weg über die AMNOG-Schiedsstelle gehen. Das jedenfalls hat das Bundessozialgericht (BSG) am 10. September 2020 entschieden*. (Foto: Bundessozialgericht, Dirk Felemden)

Weiterlesen

Ein neues, globales Agenturnetzwerk mit spezialisierter Pharma-Kompetenz entsteht

Am 17.9.2020 ist VMLY&Rx aus der Taufe gehoben worden. Damit werden die acht auf Healthcare-Kommunikation spezialisierten Sudler-Agenturen organisatorisch angebunden. Die erfahrenen Gesundheitsspezialisten von Sudler verlieren ihren Markennamen, bilden aber das Kernstück des neuen, globalen VMLY&Rx Netzwerks, das noch breitere und gleichzeitig spezialisiertere Services für etablierte Pharmafirmen und aufstrebende Start-Ups im Gesundheitsbereich anbieten will. Die Geschäfte in Deutschland führt weiterhin Roger Stenz (Foto), der seit 2017 auch CEO der WPP Health Practice Germany ist.

Weiterlesen

BRAND HEALTH relauncht SplenoCalc App

BRAND HEALTH, Frankfurt, hat zusammen mit dem Ambulanten Krebszentrum Schaubstraße in Frankfurt (AKS) und dem Frankfurter Förderverein zur Bekämpfung von Tumorerkrankungen (FFBT) die SplenoCalc App relauncht. Mithilfe der aktualisierten Version sollen Ärzte die individuelle Milzgröße ihrer Patienten noch akkurater bestimmen können. (Foto: Brand Health)

Weiterlesen

-Wettbewerbszentrale beanstandet Werbung für Desinfektionsmittel

Die Wettbewerbszentrale beanstandet die Werbung für und Kennzeichnung von Desinfektionsmitteln in vielen Fällen. In elf Fällen hat die Wettbewerbszentrale die Werbeaussagen im Internet oder die Etiketten gerügt. In sechs Fällen führte das Einschreiten der Wettbewerbszentrale zur Umstellung der Werbung, in zwei Fällen wurde eine Unterlassungsklage eingereicht und in drei weiteren Fällen läuft noch der Austausch mit den Unternehmen. (Foto: Website hygi.de)

Weiterlesen

Welche Managementfehler am häufigsten Kommunikationskrisen auslösen

Fehler vertuschen, sich gegenüber Medienvertretern unprofessionell verhalten und immense Falschentscheidungen treffen: Diese drei Managementfehler führen am häufigsten zu Kommunikationskrisen. Im Rahmen des aktuellen Trendreport* haben news aktuell und Faktenkontor bei Fach- und Führungskräfte von Pressestellen in Deutschland nachgefragt, welches Verhalten einer Unternehmensleitung PR-Krisen auslöst. (Grafik: obs/news aktuell GmbH)

Weiterlesen

AOK: Sonderausschreibung Rabattverträge für Antibiotika mit neuen Kriterien

Die AOK will bei der Aushandlung von Rabattverträgen neue Wege gehen. Um die Abhängigkeit von nur wenigen internationalen Produktionsstandorten zu verringern, werden bei der Vergabe für fünf Antibiotika-Wirkstoffe neue Kriterien bewertet, die auch etwas mehr Geld bringen sollen: Länge der Lieferkette, Umweltaspekte und die Einhaltung örtlicher Vorgaben des Arbeitsschutzes. Das soll Standorte in der EU fördern. Johannes Bauernfeind, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg, sagt: "Wir möchten darauf hinwirken, dass pharmazeutische Unternehmen so arbeiten, dass sich in Europa etablierte Arbeits- und Umweltschutzstandards gegen weniger strenge Vorgaben behaupten können." (Foto: AOK Baden-Württemberg)

Weiterlesen

Josef May bleibt Vorsitzender von SPECTARIS

Josef May (Foto Spectaris), Geschäftsführer der Silhouette Deutschland GmbH, bleibt Vorsitzender des deutschen Industrieverbandes SPECTARIS. Die Mitgliederversammlung des Verbandes bestätigte den 60-Jährigen am 10. September in seinem Amt. Somit steht May für zwei weitere Jahre an der Spitze des deutschen Industrieverbandes für Optik, Photonik, Analysen- und Medizintechnik.

Weiterlesen

COMPRIX 2020: Das sind die Gewinner

Der COMPRIX hat seine Gewinner gekürt und am 11.9.2020 in einem digitalen Event (COMPRIX MEDIAL) die Gold Awards verliehen. Aus den 342 Einreichungen landeten 225 als Finalisten auf der Short List. Daraus wurden von den Jurys 41 Gold Awards ausgewählt. Der PM-Report zeigt alle Gold Award-Gewinnerkampagnen.

Weiterlesen

TCF 2.0: Neue Regeln für das Sammeln von Daten

Die EU General Data Protection Regulation (GDPR), die am 25.5.2018 in Kraft getreten ist, sollte den Datenschutz in Europa harmonisieren und jedem Nutzer größere Kontrolle und Transparenz über seine persönlichen Daten ermöglichen. Ab 15. August 2020 gelten nun die Spezifikationen des TCF (Transparency and Consent Framework) 2.0 für das Sammeln und Verarbeiten von Nutzerdaten. (Foto: Website IAB)

Weiterlesen

Krebsvorsorge: Es mangelt an der Umsetzung

Eine große Mehrheit der Bevölkerung erkennt die Notwendigkeit der Krebsvorsorge, an der Umsetzung hapert es aber. Eine repräsentative Bevölkerungsumfrage* zur Krebsprävention im Auftrag des Biotechnologie-Unternehmens Amgen belegt, dass es 51% schwer fällt, medizinische Präventionsmaßnahmen und Vorsorgeuntersuchungen im Alltag umzusetzen. Am Beispiel der Darmkrebsvorsorge wird die Schere zwischen der Einsicht und der tatsächlichen Umsetzung der Präventionsmaßnahmen besonders deutlich. (Grafik: Amgen)

Weiterlesen

Recruiting: Zögerlicher Einsatz digitaler Methoden

Welche Rolle spielt der persönliche Kontakt im Recruiting? Für mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen ist der direkte Austausch zwischen Personaler und Kandidat essentiell. 53% von ihnen wollen künftig auf die Nutzung von virtuellen Bewerbungsgesprächen verzichten. Zu diesem Ergebnis kommt die Randstad-ifo-Personalleiterbefragung*, die im 2. Quartal 2020 Deutschlands Personalverantwortliche zur Corona-Pandemie und ihren Folgen befragte. (Grafik: Randstad)

Weiterlesen

PINK CARROTS bietet jetzt auch PR

Die inhabergeführte Healthagentur PINK CARROTS erweitert ihr Leistungsangebot und ist unter dem Namen PR@PINK CARROTS jetzt auch mit Public Relations Solutions am Start. Verantwortlich ist ein Team um Claudia Wilke, Director Public Relations (Foto: Gaby Gerster_Feinkorn).

Weiterlesen

Pharma: Plötzliche Gemeinsamkeiten

Am 3. September hat die International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Association (IFPMA) eine virtuelle Pressekonferenz abgehalten. Darin ging es um COVID-19 und die Fortschritte in der Therapie, die oft in engen Kooperationen unter Pharmaunternehmen erzielt werden. Sowie um die Warnung, Qualitätsstandards bei der Zulassung nicht aufzuweichen. (Foto: Website IFPMA)

Weiterlesen

LA-MED Facharzt-Studie 2020: Reichweiten und Kontaktpreise

Medizinische Fachzeitschriften haben auch 2020 mit 71,2% (2018: 72,2%) ihre Topstellung als intensiv genutzte Informationsquelle behauptet. Da­nach folgen der persönliche Aus­tausch mit den Kollegen (2020: 58,5%, 2018: 59,3%), Tagungen/ Kongressen (56,4%, 60,4%), Fach­bücher (49,5%, 53,9%) und das In­ternet (40,9%, 36,5%). (Foto: PM-Report Special LA-MED Facharztstudie 2020)

Weiterlesen

Amazon-Studie 2020: Kann Pharma vom größten Online-Shop der Welt profitieren?

Amazon hat von der Corona-Krise profitiert. Wie der Spiegel berichtete (Amazon profitiert stark in der Coronakrise, 31.7.2020), sei der Umsatz im zweiten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert um 40% auf 88,9 Mrd. US-Dollar in die Höhe geschossen. Die Marketingagentur Dr. Kaske stellt in der Amazon Studie 2020* die Fragen, wie Pharmahersteller von Amazon als Gewinner der Krise profitieren können, wodurch die Performance von Pharma-Produkten im Shop optimiert werden kann und welche Werbemöglichkeiten erfolgsversprechend sind? (Foto: Titel der Studie)

Weiterlesen

Wechsel des Geschäftsführers bei der Amgen GmbH

Neuer Geschäftsführer der Amgen GmbH wird Manfred Heinzer. Vorgänger Dr. Roman Stampfli wechselt in die Europa-Zentrale. (Foto: Amgen)

Weiterlesen

Guido Körfer wird CEO von WEFRA LIFE SOLUTIONS

Die WEFRA LIFE Gruppe ernennt Guido Körfer zum CEO von WEFRA LIFE SOLUTIONS. In dieser Rolle übernimmt er die Verantwortung für 80 Mitarbeiter und soll die Transformation, die strategische Entwicklung sowie den Ausbau des bestehenden Angebots der Agentur für Gesundheitskommunikation weiter vorantreiben. (Foto: WEFRA LIFE SOLUTIONS, v.l.n.r.: Haack, Körper, Haack-Kurz)

Weiterlesen

Kundenempfehlungs-Ranking 2020

Das Kundenempfehlungs-Ranking 2020 basiert auf Ergebnissen des YouGov BrandIndex für Deutschland. Vom 1. Juli 2019 bis einschließlich 30. Juni 2020 führte YouGov über 900.000 repräsentative Online-Interviews durch und ließ rund 1.200 Marken von der deutschen Bevölkerung bewerten. Darunter finden sich auch die Empfehlungen für OTC (Rezeptfreie Medikamente) und an erster Stelle Meditonsin. (Foto: Titel Studie Kundenempfehlungs-Ranking 2020)

Weiterlesen

Husten- und Erkältungsmittel: Hohe Konzentration im Werbemarkt

Innerhalb eines Jahres werben rund 80 Marken (darunter ACC, Aspirin, Dobendan, Gelomyrtol, Grippostad, Mucosolvan, Umckaloabo, Wick DayNait, Wick MediNait, Wick VapoRub) für Husten- und Erkältungsmittel*. Bei acht von zehn Topwerbern steigen die Werbeausgaben im Vergleich zum Vorjahr. TV ist das präferierte Werbemedium. (Grafik: research tools)

Weiterlesen

Newsletter vom PM-Report: Der PM-eReport

Der Newsletter vom PM-Report. Aktuelle Berichte zu wichtigen Themen des Pharmamarketing. Erscheint zweimal pro Monat (mit Ausnahme im Juli/August und Dezember/Januar). Kommt per E-Mail.

Bitte hier bestellen.

MAA-Report: Deutlich mehr Arzneimittelzulassungen als im Vorjahr zu erwarten

Die Herausforderungen durch COVID-19 haben die „normale" Arzneimittelbewertungs- und Zulassungsarbeit von EMA und Europäischer Kommission offenbar nicht ausgebremst. So ist für dieses Jahr mit deutlich mehr Zulassungen neuer Arzneimittel zu rechnen als im Vorjahr. Das ergibt sich aus der aktuellen Halbjahresbilanz des „MAA-Report".

Außerdem finden Sie im neuen MAA-Report:

200 neue Arzneimittel auf dem Weg zur Zulassung in der EU,
40 im Jahr 2020 zugelassene Arzneimittel (AUT),
10 Arzneimittel mit Positive Opinion (POP),
72 Arzneimittel, für die die Zulassung bei der EMA beantragt wurden.

Im aktuellen MAA-Report finden Sie darüber hinaus Übersichten zu wesentlichen Statusänderungen, Zulassungsanträgen nach Indikationsgebiet und Hersteller sowie 104 ausgewählte Late-Stage-Arzneimittel (Pre-Registration). Und außerdem von der EU-Kommission im 1. Halbjahr 2020 zugelassene Arzneimittel und Status USA.

Alle Erscheinungstermine des MAA-Report im Jahr 2020 finden Sie hier.

Weitere Informationen

Umfrageergebnisse der 12. Welle: Wo suchen Ärzte/innen in erster Linie Informationen zu neuen Arzneimitteln und welche nutzen sie bei der Verordnung?

Wenn es um Inforamtionen zu neuen Medikamenten geht, dann werden vier Quellen als "sehr wichtig" bezeichnet: Fortbildungsveranstaltungen, Kongresse, Fachzeitschriften sowie Gespräche mit Kollegen. Und wenn es darum geht, welche Infortmationsquellen bei der Auswahl der Arzneimittelverordnung "häufig" genutzt werden, dann liegen Fortbildungsveranstaltungen/Kongresse, Diagnose-/Therapieleitlinien sowie Fachzeitschriften ganz vorne.

In der 12. Welle (von November 2018 bis Mai 2019) der Befragung zum Informations- und Medienverhalten hat der PM-Report 483 Allgemeinmedizinern, Praktischen Ärzten sowie Internisten diese Fragen gestellt:
•Wie wichtig sind für Sie folgende Quellen, um sich Informationen über Medikamente zu besorgen?
•Welchen Stellenwert haben diese Informationskanäle für Sie in der Zukunft?
•Nennen Sie bitte die für Sie fünf wichtigsten medizinischen Fachzeitschriften und zwar in Reiheinfolge ihre Bedeutung.
•Bitte geben Sie für jede Zeitschrift in % an, welchen Anteil an einer Ausgabe Sie in etwa lesen.
•Nennen Sie bitte die fünf wichtigsten medizinischen Fachportale im Internet und zwar in der Reihenfolge ihrer Bedeutung von 1 - 5.
•Wie bewerten Sie den Austausch von Informationen mit dem Patienten über elektronische, digitale Medien (E-Mail, Mobiles Telefon, etc)?
•Welche Informationen nutzen Sie bei der Auswahl der Arzneimittelverordnung?
•An welchen Informationen orientieren Sie sich bei der Auswahl der von Ihnen verordneten Arzneimittel?
•Welches Maß an Glaubwürdigkeit und Vertrauen besitzen Ihrer Meinung nach die folgenden Quellen für medizinische Information?
•Wie häufig greifen Sie auf die folgenden Informationen online zu?
•Wie werden Sie sich künftig fortbilden?
•In welchem Verhältnis wollen Sie sich live bzw. online fortbilden?
•Welchen Teilnahmebetrag halten Sie für eine Online-Fortbildung in guter wissenschaftlicher Qualität und Benutzerfreundlichkeit für angemessen?

Die statistische Auswertung der 12. Welle kostet 350 Euro zzgl Mwst. Zusätzliche Auswertungen sind auf Anfrage möglich. White Paper anfordern: info(at)pm-report.de Betreff: Welle 12.

powered by webEdition CMS